Zum Lesen und Informieren ...

Ayurveda - Das Wissen vom Leben

Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft. Der Begriff stammt aus dem indischen und setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen.

Ayurveda ist eine Kombination aus Erfahrungswerten und Philosophie, die sich auf die für menschliche Gesundheit und Krankheit wichtigen physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Aspekte konzentriert.


Dadurch hat Ayurveda einen ganzheitlichen Anspruch. David Frawley, ein zeitgenössischer amerikanischer Ayurveda-Experte, schreibt: „Die Grundregel lautet: Was immer wir selbst tun können, um unsere eigene Gesundheit zu stärken, wirkt besser als das, was andere für uns tun.“ Krankheit wird „als die höchste Form des Asketentums“ betrachtet.

Ayurveda ist die Kunst, gesund zu leben und sanft zu heilen. Ayurveda bietet eine Vielzahl von Methoden, unser Gleichgewicht wieder herzustellen bzw. in der Vorsorge aufrecht zu erhalten. Insbesondere Ölmassagen mit warmem Öl haben eine außerordentlich positive Wirkung. Die Zellregeneration wird angeregt, wodurch der Alterungsprozess hinausgezögert wird.

Der Name setzt sich aus zwei Wörtern der Sanskritsprache zusammen: "Ayus" heißt Leben, und "Veda" heißt Wissen. Wenn dieses "Wissen vom Leben" zum integralen Bestandteil unseres täglichen Daseins wird, dann erfassen wir die wahre Bedeutung von Ayurveda.

Ayurveda beruht auf der ältesten medizinischen Tradition der Menschheit, die vor ca. 3.000 Jahren, in der Blütezeit der indischen Kultur von indischen Ärzten aufgezeichnet wurde.

In den letzten Jahren wurde Ayurveda endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und auch der westlichen Welt zugänglich gemacht. Ayurveda steht für ganzheitliches Wissen, das sich mit dem Ursprung und der Evolution des Menschen und des Universums befasst und die volle Entfaltung von Körper und Geist anstrebt. Das Ziel ist ein langes und gesundes Leben, in dem das Bedürfnis nach geistiger Weiterentwicklung und nach Erfolg im täglichen Leben gleichermaßen befriedigt werden kann.

Im Ayurveda wird ein Mensch vollkommen gesund genannt, dessen Physiologie im Gleichgewicht ist, dessen Verdauung und Stoffwechsel gut arbeiten, dessen Gewebe und Ausscheidungsvorgänge normal funktionieren und Selbst, Sinne und Geist sich im Zustand dauerhaften inneren Glücks befinden.

Hektik, Ruhelosigkeit, Stress und falsche Ernährung bringen uns aus dem Gleichgewicht und Krankheit ist die Folge. Ayurveda bietet eine Vielzahl von Methoden, unser Gleichgewicht wieder herzustellen bzw. in der Vorsorge aufrecht zu erhalten.

Jeder Mensch wird im Ayurveda als einzigartig betrachtet.


Lerne die Besonderheiten als Ayurveda-Masseur* kennen.

Lernen, was der Markt verlangt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen